Deutscher Club für Leonberger Hunde e.V.
Landesgruppe MV

Tolles Treffen unserer Landesgruppe in Ueckermünde

 

image01

 

Der 18. Mai 2014 wird uns sicher noch lange in Erinnerung bleiben. Als wir am frühen Morgen so gegen 7:00 Uhr von Consrade aus losgefahren sind, hatten wir aufgrund der Wettervorhersage für den Tag erhebliche und begründete Zweifel, ob wir einigermaßen trocken „über die Runden" kommen würden. Ein Tiefdruckgebiet, das ungewöhnlicher Weise aus dem Osten kommend über Mecklenburg-Vorpommern hinwegziehen sollte, versprach Niederschläge mit großer Ergiebigkeit von bis zu 10 Liter pro m² und Stunde.

Bei unserer Anreise über die BAB A 20 hatten wir ab dem Autobahnkreuz Rostock strömenden Regen ohne Pause. Was das wohl werden sollte …!
Würden sich außer uns bei solchen Aussichten noch andere Klubmitglieder mit ihren Fellnasen nach Ueckermünde auf den Weg machen?

Wie man dem oben stehenden Bild entnehmen kann, war unsere Sorge unbegründet.
Insgesamt 15 Leonberger mit ihren Zweibeinern (20 an der Zahl) hatten sich in Vorpommern eingefunden.

image07

Und dann waren da noch zwei Plüschtiere, die Leos ziemlich ähnlich und auch noch käuflich waren.

image07

Nachdem die letzten Schauer aufgehört hatten, wurden wir mit einem ab dem Vormittag zunehmend sonnigeren Tag belohnt. Die Regenschirme wurden in den Autos verstaut und nun ging es ab zu einem Spaziergang in die Umgebung der Stadt am Haff.


image07

Nachdem wir wieder zurück waren, wurden unsere Leos von der Leine gelassen und konnten sich nach Herzenslust den jeweiligen Lieblingsbeschäftigungen hingeben.


image07

Schmusen mit dem besten „Kumpel" …

image07

oder herumtoben mit Gleichgesinnten.

image07

Einige wollten einfach nur gut aussehen …

image08image08

und andere holten sich ausgiebig Streicheleinheiten und Leckerlies von den bereitwilligen Herrchen und Frauchen ab.

image11image11

Und wie immer bei unseren Landesgruppentreffen wurde viel erzählt, diskutiert und die Entwicklung unsrerer Leonberger begutachtet.

image13image13

Um den Tag zu einem gelungenen Erlebnis zu gestalten, hatte Familie Eberbach für reichlich Grillfleisch und -wurst gesorgt. Einige Mitglieder hatten diverse Salate und sonstige Leckereien mitgebracht, Getränke waren auch reichlich vorhanden, so dass keiner hungern oder dursten musste.

Am späten Nachmittag gab es dann noch herrlichen Kuchen und frisch gebrühten Kaffee und alle langten ordentlich zu.
Wie im Fluge waren die Stunden vergangen und wir haben den Tag genossen.

Ein großes Dankeschön an Waltraud und Ralph Eberbach für die viele Mühe, die sie in die Vorbereitung unseres Treffens investiert haben.

Alle, die nicht dabei waren, haben echt was versäumt!

 

Text: P. & H.-J. Schreiber
Fotos: E. Schmoock