Deutscher Club für Leonberger Hunde e.V.
Landesgruppe MV

Zur Herbstwanderung der Landesgruppe Mecklenburg-Vorpommern des DCLH hatte in diesem Jahr Familie Weinreich nach Kessin und in den Naturerlebnispark Mühlenhagen eingeladen.

image10

Schönstes Wanderwetter und „leogerechte" Temperaturen sowie gut aufgelegte 12 Teilnehmer und 6 Leonberger waren pünktlich um 10:00 Uhr am Treffpunkt in Kessin.

image10

Christopher und Katja Krebes nutzten die Gelegenheit und bedankten sich mit einem Glas Sekt bei den Mitgliedern unserer Landesgruppe für die gelungene Überraschung zu ihrer Hochzeit in Tessin.

image10

Und natürlich wurden viele Fotos gemacht und die „Leonberger-Neuzugänge" Kaja und Kairo von der Bärenpranke begrüßt.

Danach ging es zu Fuß auf den Weg in den Naturerlebnispark Mühlenhagen. Dort angekommen wurden wir von der Leiterin des Naturerlebnisparks Frau Kurzhals begrüßt.

image10

Es war beeindruckend zu erfahren, wie das engagierte Team des Naturerlebnisparks diesen sehr ansehenswerten Zoo aufgebaut und weiter entwickelt hat.

image10

Bei einer Tasse Kaffee bzw. Tee und in gemütlicher Runde informierte uns Norbert über die aktuellen Ergebnisse der Forschungen der Universität Bern zur Polyneuropathie und die Interpretationen der unterschiedlichen LPN 1-Mutationen, die sich in den unterschiedlichen Genotypen von N/N über D/N bis zu D/D darstellen.

image10

Wichtig für uns war es natürlich zu erfahren, wie sich die verschiedenen Formen der Polyneuropathie bemerkbar machen können und wie die Züchter in unserem Klub durch Beachtung der möglichen Genotypenwahrscheinlichkeiten diesem Problem begegnen können.

Voraussetzung dafür ist es natürlich erst einmal zu wissen, wie der Status der spezifischen Sequenzveränderungen bei unseren Zuchtrüden und Zuchthündinnen ist. Und das geht natürlich nur über eine LPN1-Gendiagnose bei unseren Leonbergern. Die entsprechenden Antragsformulare des Instituts für Genetik für die erforderlichen Blutproben hatte Norbert für alle Interessierten dabei.

image10

Nachdem alle Fragen geklärt und auch die Kaffeetassen geleert waren, ging es in den Naturerlebnispark. Frau Kurzhals hatte zu jedem Gehege und zu jeder Tierart interessantes zu berichten.

image10

Für die Lütte gab es vieles zu entdecken und anzufassen, so dass es für alle interessant und abwechslungsreich war. Und wie ihr auf den folgenden Bildern seht, zu sehen gab es im Naturerlebnispark natürlich auch eine Menge. Auch auf diesem Wege noch einmal vielen Dank für die Führung durch den Naturerlebnispark an Frau Kurzhals und ihre Kolleginnen! Nach dem Rundgang und dem Mittagessen im Naturerlebnispark ging es wieder zurück nach Kessin.

image10

Dort hatten Christina und Frank in ihrem Garten schmackhaften, selbstgebackenen Hefekuchen und duftenden Kaffee aufgetischt. Der herzlichen Einladung, an der Kaffeetafel Platz zu nehmen, konnten wir nicht widerstehen.

image10

Liebe Christina, lieber Frank, der Kuchen hat lecker geschmeckt und es war urgemütlich in Eurem Garten am Teich.

Ein großes Dankeschön für die sehr angenehme, kurzweilige und unterhaltsame Runde, für eure Herzlichkeit und für den ereignisreichen Tag in Mühlenhagen und Kessin im Namen aller Teilnehmer!

 

Petra & Hans-Joachim Schreiber